IMMH

24. Juni 2015

Sonderöffnungszeiten im Internationalen Maritimen Museum Hamburg

Montags haben fast alle Hamburger Museen geschlossen. So mancher Besucher ist jedoch schwer enttäuscht, wenn er dann vor verschlossener Tür steht. Dies gilt vor allem für Touristen aus dem In- und Ausland, die sich oft nur kurze Zeit in der schönen Hansestadt aufhalten.

Das Internationale Maritime Museum hat darauf reagiert und wird in den Sommermonaten Juli und August auch montags die Pforten öffnen und seine weltweit größte Privatsammlung maritimer Schätze präsentieren.

Der Montag ist aber auch der Haupt-Arbeitstag für das Servicepersonal, die Kuratoren, Fotografen usw. des Museums. Daher kann es durch vielfältige Tätigkeiten innerhalb der Ausstellung zu Einschränkungen für die Besucher kommen. Als Ausgleich hat das Maritime Museum für diesen Tag einen Rabatt von 20% auf alle Eintrittskarten eingeführt.

Vielleicht finden sich, neben zahlreichen Touristen, auch viele Hamburger Museumsfreunde, die sich montags auf den Weg in die Speicherstadt machen.

Montagsgeöffnet

11. Juni 2015

Verlängert bis 15. Juli 2015
„RESPEKT! 150 Jahre DGzRS – 150 Retter“

Schauen, staunen, kaufen – und mit dem Erwerb eines Bildes die Seenotretter unterstützen. Mit der Sonderpräsentation „Respekt! 150 Jahre DGzRS – 150 Retter“ würdigt das Internationale Maritime Museum das 150-jährige Bestehen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und zeigt 150 Bilder des renommierten Fotografen Peter Neumann. Seit fast 40 Jahren begleitet er die Seenotretter bei ihren Einsätzen mit der Kamera. Die fotografische Hommage an die Retter begeisterte die Gäste bei der Vernissage am Freitagabend. Alle Bilder sind als Unikate auf Glas gedruckt und können an der Museumskasse erworben werden.

Respekt! 150 Jahre DGzRS – 150 Retter ©Peter Neumann

Respekt! 150 Jahre DGzRS – 150 Retter ©Peter Neumann

Weiterlesen →